Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 18.06.2022

The Raven



"Und der Rabe rührt sich nimmer,
sitzt noch immer, sitzt noch immer
Auf der blassen Pallasbüste,
die er sich zum Thron erkor.
Seine Augen träumen trunken
wie Dämonen traumversunken;
Mir zu Füßen hingesunken
droht sein Schatten tot empor.
Hebt aus Schatten meine Seele
je sich wieder frei empor? –
Nimmermehr – oh, nie du Tor!"

Edgar Allan Poe - The Raven

Raben sind hochsoziale Tiere und bevölkern mit einer grossen Kolonie hier den Wald in der Nähe unseres Wildparks. Dort gibt es kostenloses Fastfood in den Wildgehegen. Warum also eine Futterquelle ignorieren?

Wenn die Raben aber Junge haben, dann merkt man, wie familiär sie sind. Sie bleiben mit ihrem Partner zusammen, meiden die Kolonie und kümmern sich um ihre Brut. So durfte ich heute mein Lieblingsrabenpaar bei der Fütterung ihres Jungen beobachten. Die Rabeneltern kenne ich schon länger und heute wurde mir sozusagen Junior vorgestellt.

Er ist fast so gross wie seine Eltern und hat sie wirklich tierisch um Futter angebettelt. Leider kam ich nicht näher ran. Sie sind dann immer wieder zurück gehüpft. Aber die Hundeleckerlies haben sie nicht verschmäht.

Eigentlich schade dass diese schönen Tiere so einen schlechten Ruf haben. Auch bei uns im Wald bei all den Damen die sich durch diese Vögel gestört fühlen. Ich laufe mitten durch die Rabenmeute hindurch. Ich werde weder angekackt noch hackt man mir auf dem Kopf herum wie man es mir erzählt hat. Ich glaube einfach, dass auch diese Tiere wissen, wer es gut mit ihnen meint.

Übrigens hat sich jemand im Wald erbarmt und hat Wasserstellen für die Vögel aufgestellt. Zwar haben wir 3 kleine Weiher in der Nähe, aber wenn der Piepmatz schwach ist kommt er da eben nicht mehr hin.

Susanna 18.06.2022, 13.10| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotomania | Tags: Sommer, Täglich ein Bild, Juni, 2022, Wald, Raben,


Ich bin Susanna - Mitte 50 und Powerfrau. Ich liebe mein Leben und das was ich tue und lebe nach dem Motto "Ganz oder gar nicht!" Das Leben ist zu kurz für Tralala - also wird mit beiden Beinen hineingesprungen.
Seit 1996 bin ich im Netz unterwegs mit unterschiedlichen Blogs und Webseiten. Einige werden mich vielleicht noch als TheStrangebeauty oder Knitchicks kennen.
Die Zeiten haben sich geändert, mein Leben auch. Aber eines ist geblieben - die Liebe zum bloggen.


Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal.
Sanskrit

2022
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare
Bernhard:
Die kann man so schön trocknen, liebe Susann
...mehr
Jutta:
Liebe Susanna,ich habe schon so oft gesagt, e
...mehr
Jutta Kupke:
Ach wie schön, Strohblumen, schon ewige Zeit
...mehr
Bernhard:
Sind ja auch so was von lecker, liebe Susanna
...mehr
Jutta:
Liebe Susanna,genieße sie. Jetzt schmecken s
...mehr
Mathilda:
Lass sie dir schmecken. Sie sind gerade sehr
...mehr
Jutta:
Liebe Susanna,irgendwie hört sich das so
...mehr
Jutta:
Sieben tolle Regeln, man muss sie nur auch be
...mehr
Jutta:
Liebe Susanna,irgendwie gehören sie auch nic
...mehr
Anne Seltmann:
Hallo Su!Uih, vo rZecken habe ich mega Angst.
...mehr
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3