Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Täglich ein Bild

Perfektion, die Dritte



Meine auf dem Flughafen arbeitende Freundin hat mich mal wieder mit einem Schnappschuss beschenkt.

Ich finde das Foto grandios wie die Sonne kurz zwischen den Regenwolken auftaucht. Sie war zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Susanna 26.10.2022, 07.58 | (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Friedlich



Friedlich war der Sonntagnachmittag bei Freunden.
Die Sonne schien, die Erdbeerrolle schmeckte und die Luft war warm. Ungewöhnlich für Oktober. Aber wir haben es genossen. Es braucht wenig um zu entspannen und die Nichtstunzeit wirklich zu genießen.

Eigentlich sollte man sich sowas viel öfter gönnen.

Susanna 17.10.2022, 09.20 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wegwerfgesellschaft - die Sechste - Rettertüte



Ich weiss nicht, ob es das auch schon bei Euch gibt.

Im örtlichen LID* gibt es seit ein paar Monaten die sogenannte "Rettertüte" zu kaufen. Inhaltlich komplett unterschiedlich. Einzig - es handelt sich um Waren die nicht mehr für den regulären Preis verkauft werden können. Die Kilozahl bewegt sich ca. zwischen 3-4,5 Kilo laut des gelben Riesen - das Ganze für 3 €/Stück.
Für die Tafeln bleibt ebenfalls noch genug an Ware übrig. Aber man will mit dieser Tüte Anreize schaffen.

8 dieser Tüten sind bisher hier im Haushalt gelandet. 2 der Tüten waren "lala" - wobei man reinschauen kann, sieht aber nie den ganzen Inhalt. 6 der Tüten waren klasse. So auch die letzte.

Es gab jetzt schon einmal Ravioli (auch runtergesetzt im Kühlregal) mit Kürbis und Mascarpone. Dazu habe ich einen Teil des Spinats noch als Sauce verwendet.
Heute gibt es den Rosenkohl mit Chili und Honig im Backofen. Den Rest Spinat gebe ich kurz vor Schluss drauf. Ebenso ein wenig Käse. Das Obst ißt sich weg wie nix. Aus den Champignons wird entweder eine Sauce oder ein Burger. Gurken und Tomate werden zu Salat verarbeitet.

Ich kaufe sehr viel reduzierte Sachen weil das den Geldbeutel spart und ich finde dass wir auch hier die No-Waste-Geschichte vorantreiben können.

Als junges Mädchen bin ich damit aufgewachsen dass von einem Tier alles verwendet wurde. Heutzutage nennt sich das neu erfundene Rad "From Nose to Tail"...
Es wurde nix weggeschmissen, bzw. so wenig wie möglich. Und man hat aus dem was da war etwas gekocht. Und ja, es gab eben auch nur einmal die Woche Fleisch - wenn überhaupt.

Wir verschwenden zu viel Lebensmittel. Und man mag mir verzeihen - die hippe Generation ist meist gar nicht in der Lage ohne Hello Fre**, den gutsortierten Supermarkt wo immer alles zu erhalten ist, sich mal Gedanken zu machen "Was habe ich da und was könnte ich kochen?"

Als ich vor ein paar Jahren eine schwere OP hatte habe ich mir per Kurier Lebensmittel heimbringen lassen. Ich hatte keine Möglichkeit auszusuchen und musste nehmen was da ist. Nebenbei bemerkt bin ich da auf einige wirklich interessante Webshops gestoßen die ein riesiges Sortiment anbieten.

Es wurde in dieser Zeit gekocht was weg musste. Und MHD heisst nicht "Ist schlecht weil abgelaufen."
Ich habe mich auf meine sensorischen Fähigkeiten verlassen. Riechen und schmecken. Und ja, wenn die Milch schlecht ist, kann man sie dennoch für eine Sauce verwenden oder im Kuchen verwurschteln (Bis auf H-Milch. Die schmeckt wirklich örgs.)

Wie ist das bei Euch? Kauft Ihr reduzierte Ware?
Verlasst Ihr Euch auf Geruch und Geschmack wenn Ihr den Kühlschrank durchforstet?
Oder kauft Ihr frisch und nur soviel, dass es direkt verbraucht wird und Ihr Euch um MHD keine Sorgen macht?

Susanna 13.10.2022, 10.40 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Es wird bunt



Die letzte Woche war ich bisserl unterwegs und auch etwas faul.
Für Onlinezeit blieb keine wirkliche Zeit. Mir war nach Seele baumeln lassen. Momentan gehen mir die Menschen wirklich auf den Geist. Die Aggressivität kehrt zurück. Und darauf habe ich eigentlich keine Lust. Also bewege ich mich in meinem kleinen Kosmos und lasse jeden leben so wie er will und kann.

Beim Spaziergang bin ich wieder auf den gefärbten Wilden Wein gestoßen. Er ist ein sicheres Zeichen dass der Herbst da ist. Ich liebe diese Farbenvielfalt und kann mich nicht dran sattsehen.

Susanna 10.10.2022, 07.24 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wegwerfgesellschaft - die Fünfte



Der gestrige Einkauf im Netto endete mit den Worten: "Was, die wollt Ihr wegwerfen?"
Grosse Fragezeichen auf meinem Gesicht. "Ja, die sind unten faul. Die kauft keiner mehr." sagte die Verkäuferin zu mir.

Tja, es gibt Scheren und Messer. Man kann den faulen Kram abschneiden mit etwas Essigwasser desinfizieren und schon hat man zwei wunderbare Herbstblumensträuße in zwei alten Kannen die nun meine Wohnung verzieren.

Ich werde diese Mentalität nie verstehen...




Susanna 01.10.2022, 10.20 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wegwerfgesellschaft - die Vierte



Die kleine Espressotasse stand still und einsam am Wegesrande. Schwarz angelaufen und so gar nicht mehr ansehnlich.
Nach einer kleinen Putztour ging der Gedanke in mir, was ich damit überhaupt anfange.

Der örtliche Gartenmarkt hat mir die Entscheidung etwas erleichtert. Eine kleine Sukkulente (Adromischus filicaulis) schien passend zu sein. Übrigens hab ich die einzige Pflanze erwischt, die Blüten hatte. Und wieder etwas Leben eingehaucht, dass für den Müll bestimmt war...


Susanna 25.09.2022, 11.43 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Perfektion, die Zweite



Meine Freundin schickte mir gerade dieses Bild.
Sie arbeitet auf dem örtlichen Flughafen und ihr Tag begann mit einem Farbenrausch.
Auch hier gab es nichts zu verbessern...

Susanna 20.09.2022, 09.04 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Suppenkasper



Das Wetter ist in den letzten Tagen so eklig geworden, dass unser geplanter Besuch auf den Herbstmarkt auf Gut Finkenrech ausgefallen ist. Lange Gesichter bei allen Beteiligten.
Kurzum wurde ein Besuch im örtlichen türkischen Basar eingelegt und einmal quer durch die Gemüsetheke gerauscht. Alle beteiligten Gemüsesorten legten sich freiwillig unters Messer, wurden der Garzeit nach und nach in ein warmes Bad mit Gemüsebrühe gelegt und beendeten ihr Leben neben einer Dose dicke Bohnen plus Rindsmettwurst und/oder Wiener. 
Alle Protagonisten wurden satt und konnten das Weekend entspannt und vollgefressen auf der Couch ausklingen lassen.
Suppe hebt die Laune und rettet Leben. Aber nicht so gut wie Käsekuchen. Aber das ist eine andere Geschichte....

Susanna 19.09.2022, 20.30 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Einmal kurz zum Doc...



... so war der Plan heute.

Tja, und dann glaubte ein hochintelligenter Mensch irgendeinen Mist im Parkhaus zu hinterlassen, was einem den Atem raubte und schon wurden aus 30 Minuten 2 Stunden ungeplanter Aufenthalt. Die Polizei und Feuerwehr rückte mit allem an was da war. Es wurde entlüftet, gemessen, Dinge eingepackt und zur Untersuchung weggebracht.
Den Menschen soll der Blitz beim...

Was der Held vergessen hat - das Parkhaus hat überall Kameras 

Susanna 15.09.2022, 17.38 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Die Zeit rennt....



Seit Freitag bin ich am rennen und tun. Die Zeit läuft mir davon. Diese Woche auch wieder.
Kurzum - ich komme zu nix am Laptop weil ich unterwegs war und bin.

Das Wochenende war geprägt von der FaRK - DEM Fantasie- und Rollenspielkonvent im Südwesten. Am neuen Standort gab es eine standesgemäße Einweihung - es hat geschüttet wie aus Eimern. Samstag wurde zeitig geschlossen wegen Unwetterwarnung. Dafür war am Sonntag die Bude voll. Richtig voll.

Ein Paar Eindrücke habe ich auf die Schnelle hier für Euch zusammengestellt. Leider hatte ich meine DSLR zuhause vergessen so dass ich nur ein paar schnelle Handyshots machen konnte. Bei Gelegenheit werfe ich alles mal in Photoshop.

Der junge Mann mit dem Schottenrock ist übrigens ein echter Schotte - so wie sein Kilt auch - und einer meiner besten Freunde. Und der nette Herr daneben ist Alea/Jörg von Saltatio Mortis - der ein Dauerbesucher der FaRK ist. Die FaRK findet jedes Jahr statt. Wer sich einfach mal mit den bekloppten Menschen dahinter befassen will sollte mal auf der Webseite des Veranstalters nachschauen:  https://fark-messe.de/

Im übrigen gibt es im Saarland auch noch die Fantasie- und Mittelaltertage. Wir sind ein illustres, aber beklopptes Völkchen. Und haben viel Spaß daran.

Susanna 13.09.2022, 15.54 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

 "A woman who takes her weakness into strength!"
"Ich bin Susanna - Mitte 50 und Powerfrau. Ich liebe mein Leben und das was ich tue und lebe nach dem Motto "Ganz oder gar nicht!" Das Leben ist zu kurz für Tralala - also wird mit beiden Beinen hineingesprungen.
Seit 1996 bin ich im Netz unterwegs mit unterschiedlichen Blogs und Webseiten. Einige werden mich vielleicht noch als TheStrangebeauty oder Knitchicks kennen.
Die Zeiten haben sich geändert, mein Leben auch. Aber eines ist geblieben - die Liebe zum bloggen. Ich liebe den weibliche Style und wenn ein Mann immer noch Gentleman ist.


"Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal."
Sanskrit



2023
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Letzte Kommentare
Bernhard:
Die sprießen bei mir ebenfalls um die Wette,
...mehr
Sabiene:
So eine Frühlingsschönheit darf man nicht e
...mehr
Sonja:
Cool, dachte letztens noch, ich muss doch mal
...mehr
Tiger:
Titel und Bild ist eine gute Kombi! Sehr sch
...mehr
Anne Seltmann:
Hallo liebe Su!Hast du den Film gesehen? Der
...mehr
Bernhard:
Sehr schöne Farben liebe SusannaLG Bernh
...mehr
Sabiene:
Das Buch ist wirklich sagenhaft schön un
...mehr
Jutta Kupke:
Da werde ich mir sofort den Film auf Netflix
...mehr
Jutta Kupke:
Oh ja, die Tulpen sind immer wieder schön;je
...mehr
Jutta:
Schön schaut der Tulpenstrauß aus. Draußen
...mehr
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3