Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Täglich ein Bild

Die schönen Tage sind vorbei



Seit Tagen ist es hier kalt und neblig. 
Die Feuchte kriecht überall hin und macht Spaziergänge oder Aufhalte draußen nicht wirklich angenehm.
Gestern Abend waren wir noch auf einer "Gartenparty". Trotz Heizstrahler und vorausschauend warmer Kleidung waren uns irgendwann gefühlsmäßig die Knie abgefroren und wir mussten abbrechen und heim fahren.

Zeit sich zu erinnern, wie schön der Herbst sein kann...

Susanna 13.11.2022, 07.49 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

VOLLMOND



Auch wenn es nur der Nachtmodus vom Handy ist - Vollmond hat was. Vor allen Dingen schlaflose Nächte...

Susanna 08.11.2022, 19.26 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Morgenrot, schlecht` Wetter droht



An der alten Bauernweisheit ist etwas dran.

Während sich die Sonne mühsam durchkämpfte und dieses beeindruckende Farbenspiel hinterließ kam von der Westseite grau in grau mit dicken Wolken herüber.

Sie zogen zwar vorbei, aber mit Sonne wird das heute nix mehr. Es ist Regen gemeldet...

Susanna 03.11.2022, 10.43 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Monatsrückblick Oktober



Es war ein bunter, warmer, herzlicher Monat mit vielen schönen Erlebnissen. Auch die kleinen Dinge im Leben können einem das Herz erwärmen...

Susanna 02.11.2022, 09.04 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bisserl Spielerei muss sein



Ich liebe Halloween.
Aber dieses Jahr ist wieder nix mit Party. Ergo eine App angeschmissen und wenigstens virtuell bisserl verkleidet.

Susanna 31.10.2022, 11.00 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Perfektion, die Vierte



Was doch ein bisserl Licht auf dem Rollfeld so alles sichtbar macht...

Ich freue mich wie Bolle, wenn meine Freundin mir solche Bilder schickt. Den Spottern entgehen solche Blickwinkel, da sie ja nur neben der Rollbahn auf die Tribüne dürfen.

Jetzt beginnt übrigens die Zeit der rosa Sonnenaufgänge und Untergänge. Die Farben erscheinen intensiver weil der Winkel der Erde zur Sonne ein anderer ist.


Susanna 31.10.2022, 08.04 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Perfektion, die Dritte



Meine auf dem Flughafen arbeitende Freundin hat mich mal wieder mit einem Schnappschuss beschenkt.

Ich finde das Foto grandios wie die Sonne kurz zwischen den Regenwolken auftaucht. Sie war zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Susanna 26.10.2022, 07.58 | (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Friedlich



Friedlich war der Sonntagnachmittag bei Freunden.
Die Sonne schien, die Erdbeerrolle schmeckte und die Luft war warm. Ungewöhnlich für Oktober. Aber wir haben es genossen. Es braucht wenig um zu entspannen und die Nichtstunzeit wirklich zu genießen.

Eigentlich sollte man sich sowas viel öfter gönnen.

Susanna 17.10.2022, 09.20 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wegwerfgesellschaft - die Sechste - Rettertüte



Ich weiss nicht, ob es das auch schon bei Euch gibt.

Im örtlichen LID* gibt es seit ein paar Monaten die sogenannte "Rettertüte" zu kaufen. Inhaltlich komplett unterschiedlich. Einzig - es handelt sich um Waren die nicht mehr für den regulären Preis verkauft werden können. Die Kilozahl bewegt sich ca. zwischen 3-4,5 Kilo laut des gelben Riesen - das Ganze für 3 €/Stück.
Für die Tafeln bleibt ebenfalls noch genug an Ware übrig. Aber man will mit dieser Tüte Anreize schaffen.

8 dieser Tüten sind bisher hier im Haushalt gelandet. 2 der Tüten waren "lala" - wobei man reinschauen kann, sieht aber nie den ganzen Inhalt. 6 der Tüten waren klasse. So auch die letzte.

Es gab jetzt schon einmal Ravioli (auch runtergesetzt im Kühlregal) mit Kürbis und Mascarpone. Dazu habe ich einen Teil des Spinats noch als Sauce verwendet.
Heute gibt es den Rosenkohl mit Chili und Honig im Backofen. Den Rest Spinat gebe ich kurz vor Schluss drauf. Ebenso ein wenig Käse. Das Obst ißt sich weg wie nix. Aus den Champignons wird entweder eine Sauce oder ein Burger. Gurken und Tomate werden zu Salat verarbeitet.

Ich kaufe sehr viel reduzierte Sachen weil das den Geldbeutel spart und ich finde dass wir auch hier die No-Waste-Geschichte vorantreiben können.

Als junges Mädchen bin ich damit aufgewachsen dass von einem Tier alles verwendet wurde. Heutzutage nennt sich das neu erfundene Rad "From Nose to Tail"...
Es wurde nix weggeschmissen, bzw. so wenig wie möglich. Und man hat aus dem was da war etwas gekocht. Und ja, es gab eben auch nur einmal die Woche Fleisch - wenn überhaupt.

Wir verschwenden zu viel Lebensmittel. Und man mag mir verzeihen - die hippe Generation ist meist gar nicht in der Lage ohne Hello Fre**, den gutsortierten Supermarkt wo immer alles zu erhalten ist, sich mal Gedanken zu machen "Was habe ich da und was könnte ich kochen?"

Als ich vor ein paar Jahren eine schwere OP hatte habe ich mir per Kurier Lebensmittel heimbringen lassen. Ich hatte keine Möglichkeit auszusuchen und musste nehmen was da ist. Nebenbei bemerkt bin ich da auf einige wirklich interessante Webshops gestoßen die ein riesiges Sortiment anbieten.

Es wurde in dieser Zeit gekocht was weg musste. Und MHD heisst nicht "Ist schlecht weil abgelaufen."
Ich habe mich auf meine sensorischen Fähigkeiten verlassen. Riechen und schmecken. Und ja, wenn die Milch schlecht ist, kann man sie dennoch für eine Sauce verwenden oder im Kuchen verwurschteln (Bis auf H-Milch. Die schmeckt wirklich örgs.)

Wie ist das bei Euch? Kauft Ihr reduzierte Ware?
Verlasst Ihr Euch auf Geruch und Geschmack wenn Ihr den Kühlschrank durchforstet?
Oder kauft Ihr frisch und nur soviel, dass es direkt verbraucht wird und Ihr Euch um MHD keine Sorgen macht?

Susanna 13.10.2022, 10.40 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Es wird bunt



Die letzte Woche war ich bisserl unterwegs und auch etwas faul.
Für Onlinezeit blieb keine wirkliche Zeit. Mir war nach Seele baumeln lassen. Momentan gehen mir die Menschen wirklich auf den Geist. Die Aggressivität kehrt zurück. Und darauf habe ich eigentlich keine Lust. Also bewege ich mich in meinem kleinen Kosmos und lasse jeden leben so wie er will und kann.

Beim Spaziergang bin ich wieder auf den gefärbten Wilden Wein gestoßen. Er ist ein sicheres Zeichen dass der Herbst da ist. Ich liebe diese Farbenvielfalt und kann mich nicht dran sattsehen.

Susanna 10.10.2022, 07.24 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL


"Ich bin Susanna - Mitte 50 und Powerfrau. Ich liebe mein Leben und das was ich tue und lebe nach dem Motto "Ganz oder gar nicht!" Das Leben ist zu kurz für Tralala - also wird mit beiden Beinen hineingesprungen.
Seit 1996 bin ich im Netz unterwegs mit unterschiedlichen Blogs und Webseiten. Einige werden mich vielleicht noch als TheStrangebeauty oder Knitchicks kennen.
Die Zeiten haben sich geändert, mein Leben auch. Aber eines ist geblieben - die Liebe zum bloggen. Ich liebe den weibliche Style und wenn ein Mann immer noch Gentleman ist.


">Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal.
Sanskrit


2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Letzte Kommentare
Mathilda:
Danke, auch dir einen schönen Adventabend.LG
...mehr
Bernhard:
Die Advendswünsche gelten auch Dir :-) liebe
...mehr
Bernhard:
Das wird alles noch heftig ... liebe Susanna,
...mehr
Angela:
Moin ilebes,selbst backen sollte man dann woh
...mehr
Bernhard:
Auf jeden Fall eine herbstliche Fotocollage,
...mehr
Sonja:
Den Nebel find ich aber auch prima - wenn ich
...mehr
Mathilda:
Heizstrahler in Zeiten des Energiesparens....
...mehr
Bernhard:
ICh mach dann den Rolladen runter und dann ka
...mehr
Bernhard:
Wie war das? Morgenrot mit Regen droht, Abend
...mehr
Jutta:
Das Fot ist super geworden. Gefällt mir rich
...mehr
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3